Walser Trail Challenge: So geht Hochsommer! So geht alpines Trailrunning!

1588 0

Walser Trail Challenge: So geht Hochsommer! So geht alpines Trailrunning!

Rund 900 Sportlerinnen und Sportler waren zu den drei Rennen gemeldet. Während am ersten Tag des Wettkampfwochenendes ein Gewitter die Organisatoren und Teilnehmer des Widderstein Trail überraschte, sorgten am Sontag hochsommerliche Temperaturen für herausfordernde Bedingungen für die Teilnehmer aus aus 17 Nationen.

Widderstein Trail – Zwischen Hitze und Donnerwetter
Den Auftakt des zweitägigen Events bildete der Widderstein Trail mit 15,7 Km. und 980 Hm. Über 550 Teilnehmer gingen an den Start der diesmal aufgrund einer Wegsperrung rund 500 Meter längeren Strecke, darunter auch wieder einige Topläufer aus der deutschsprachigen Trailrunnin- und Berglaufgszene. Während die erste Hälfte des Rennens noch durch hohe Temperaturen geprägt war, sorgte ein Unwetter in der zweiten Wettkampfhälfte für schwierige Laufbedingungen. Am besten mit den anspruchsvollen Verhältnissen zurecht kam Thomas Kühlmann (NSV Wernigerode/Harzer Teufel) der sich den ersten Platz in 01:24:59 Std. vor Marcus Baur (01:27:21 Std., Salomon Running Team) und Lokalmatador Daniel Jochum (01:27:45 Std., Tri-Team Kleinwalsertal) sichertte. Bei den Damen siegte Susi Lell (Allgäu Outlet Raceteam) in 1:44:02 Std. Der zweite Platz ging an Monika Pletzer (1:45:19 Std., TSV Frickenhausen), dritte wurde Martina Schumacher (1:45:41 Std., LC Rehlingen).
Bei den gleichzeitig auf dem Teilstück bis zur Hochalp-Alpe durchgeführten Vorarlberger Berglaufmeisterschaften siegten Jakob Mayer (00:59:20 Std., TS-Jahn-Lustenau) vor Daniel Jochum (01:04:53 Std., Tri-Team Kleinwalsertal) und Hannes Pongruber (01:07:43 Std., hellblau.POWERTEAM). Bei den Damen sicherte sich Kathrin Schichtl (Lauftreff Hohenems) den Titel der Landesmeisterin in 01:17:39 Std. vor Claudia Boss (01:29:17 Std., LSG Vorarlberg) und Manuela Turtscher (01:31:14 Std., ULC Bludenz).

Walser Trail und Walser Ultra – Gitti Stork und Benni Bublak die Besten auf der langen Strecke
Am zweiten Tag der Walser Trail Challenge standen mit dem Walser Ultra (65 Km., 4.200 Hm.) mit 185 gemeldeten Startern und dem Walser Trail mit 470 Startern (29 Km., 1.900 Hm.) zwei der anspruchsvollsten Trailrunning Rennen im deutschsprachigen Alpenraum auf dem Programm. Die hohen Temperaturen verlangten den Teilnehmern zudem alles ab. In einer Gesamtzeit von 08:47:50 Std. sicherte sich Benjamin Bublak (Team Adidas Terrex) den Sieg beim Walser Ultra und erreichte auch den Gesamtsieg in der Challenge Pro Wertung, der „Königsklasse“, die sich aus dem Widderstein Trail und dem Walser Ultra zusammensetzt. Ihm folgten Matthias Krah (09:03:34 Std., Compressport/Altra Running) und Clemens Keller (09:26:00 Std., Team Seeberger). Bei den Damen siegte die Rettenbergerin Gitti Stork (TV Immenstadt) in neuer Rekordzeit auf der Originalstrecke in 10:05:22 Std. vor Veronika Mayerhofer (10:13:56 Std., Dynafit) und Marie-Luise Mühlhuber (10:30:58 Std., Völs).
Den Walser Trail entschied Andreas Schindler (Bjaks Running Team/Scarpa) in 03:15:16 Std. für sich vor Stefan Lämmle (03:16:02 Std., Sportbuck.com) und Marcus Baur (03:18:16 Std., Salomon Running Team). Bei den Damen konnte sich Susi Lell (Allgäu Outlet Raceteam) in neuer Rekordzeit von 03:52:00 Std. über den Sieg freuen. Auf Rang zwei platzierte sich Larissa Gabriel (03:59:19 Std., Berglaufteam Bludenz), Platz drei erreichte Pia Gross (04:20:04 Std., SSV Nidersonthofen)

Challenge Pro Siege für Benjamin Bublak und Susi Lell
Schnellster Läufer der „Königsklasse“ Challenge Pro, also der Kombinationswertung aus Widderstein Trail und Walser Ultra war Benjamin Blublak (Team Adidas Terrex) in 10:18:59 Std. vor Lokalmatador Seppi Neuhauser (11:27:33:14:01 Std., Sport Kessler Trailrunning Team) und Daniel Fritz (11:42:50 Std., BLT Sparkasse Bludenz). Bei den Damen gewann Marie-Luise Mühlhuber (12:18:59 Std., Völs) vor Tai Fung In (14:30:58 Std., Team Columbia Hong Kong) und Petra Schepers (15:17:28 Std., tmms-Verlag).
Die Challenge Classic Wertung (Widderstein Trail und Walser Trail) konnte Marcus Baur (Salomon Running Team) in 04:45:37 Std. vor Thomas Kühlmann (04:52:07 Std., NSV Wernigerode/Harzer Teufel) und dem Lokalmatador Daniel Jochum (04:54:46 Std., Tri-Team Kleinwalsertal) für sich entscheiden. Bei den Damen gewann Susi Lell (Allgäu Outlet Raceteam) in 05:36:02 Std. vor Pia Gross (06:11:39 Std., SSV Niedersonthofen) und Elke Keller (06:34:19 Std., LG Filstal).

Und das TRAIL Magazin Team?
Mit Christian Filk, Johannes Stimpfle und Michael Fölsner war ein starkes Trio am Start des Ultras. Dabei lief Michael Fölsner auf Rang 5, Chris Filk auf einen tollen Rang 17 und Johannes Stimpfle auf Platz 22.
Gratulation aus der Redaktion und gute Erholung!

Alle Resultate:
https://www.abavent.de/anmeldeservice/walserultratrailchallenge2018/ergebnisse

Alles Fotos von: Dominik Berchtold

Keine Kommentare on "Walser Trail Challenge: So geht Hochsommer! So geht alpines Trailrunning!"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.