Ruth Croft gewinnt Tarawera Ultramarathon. Overall!

1697 0

In der aktuellen TRAIL berichteten wir in der Rubrik Foto der Ausgabe von einem World Tour Rennen das trotz Pandemie stattfindet. Der Tarawera Ultramarathon musste zwar ohne internationale Topstars auskommen, avancierte aber dafür zur inoffiziellen neuseeländischen Meisterschaft. Und beim Tarawera Ultra über 102 Kilometer geschah etwas, was nur ganz selten, aber doch gelegentlich bei Ultraläufen vorkommt. Denn der und die beste neuseeländische Ultraläufer*in scheint eine Frau zu sein. Ruth Croft gewann den Lauf in neuem Damen Streckenrekord von 9:21:03 h. 18 Minuten vor dem ersten Mann (Rhys Johnston). Die 32-jährige, die seit neuestem für das Team Adidas Terrex startet, übernahm ab der Hälfte der Strecke die Führung: “Ich versuchte sehr konservativ zu starten, was aber sehr schwierig war, da die ersten 30 Kilometer so schnell sind.” sagte Croft im Ziel. “Es war großartig wieder ein normales Rennerlebnis zu erfahren. Ich hatte die Splits für den Streckenrekord an jeder Verpflegungsstation und habe einfach versucht nicht hinter diesen zurückzufallen.” Das gelang der Neuseeländerin, die bisher eher für ihre Stärke auf den kurzen Distanzen bis zum Marathon (Siegerin OCC, Siegerin Marathon du Mt. Blanc) bekannt war, außerordentlich gut. Mit Ruth Croft wechselt eine weitere sehr schnelle Läuferin auf die Ultradistanzen und beweist bei ihrem ersten Hunderter sogleich dass sie auch dieser Herausforderung gewachsen ist. Ruth lief den neuen Terrex Speed Ultra, den wir in der kommenden Ausgabe (03/2021) im Rahmen unseres großen Schuhtests ausführlich testen werden.

Die 50 Kilometer Distanz gewann Jonathan Jackson in 3:46:52, 26 Minuten vor Caitlin Fielder, der ersten Frau.

Den Halbmarathon gewannen David Haunschmidt in 1:24:51 und Talia Copestake in 1:51:18.