News im April 2016: Sandläufer, Meister und roughe Guides

2560 0

Newsletter im April 2016

Praktisch gesehen wird es nun in großen Schritten grün, es wird Sommer und alles läuft.
Die ersten wichtigen Wettkämpfe sind bereits “gelaufen”. In Deutschland und auch international.
Bleiben wir also zunächst national.

Da war in Bilstein die Deutsche Meisterschaft im Ultra-Trail.
Eine Meisterschaft des Verbands DUV. Klar – mit Flo Reichert siegt vermutlich auch der beste Athlet den wir aktuell auf Trails haben sehr souverän in nur 4 Stunden und 29 Minuten für eine Strecke über 60 Kilometer Länge und fast 2000 Höhenmeter. Hinter ihm ebenfalls starke Leute wie Schedler, Kirschbaum, Kleinsorg oder Sperl. Allesamt haben sie Erfahrung mit schweren Trails und den Alpen.
Bei den Damen lässt Manishe Sina ihre schnellen Beine wirbeln und bezwingt die erfahrene Pamela Veith nur um Sekunden. Die Jugend drängt nach vorne. Gut so.
Mit dem Begriff der Meisterschaften bin ich allerdings noch immer im Zwiespalt. Oft fehlen in der Gesamtheit eine Reihe anderer starker Läufer um am Ende wirklich sagen zu können “da waren alle da!” Im Prinzip könnte ja heute ein jeder Veranstalter eine DM veranstalten und den Meister im “Trail Halbmarathon” oder “Trail Marathon” oder “Trail 10 km” suchen.
Vielleicht denke ich auch falsch und es ist gut für Trail-Running, als Rennsport, wenn es Meisterschaften gibt. Die bringen wohl oder übel auch immer Verbände mit.
http://www.bilstein-marathon.de/

Sand, Schweiss und Zuckerwasser
Ohne Verband, aber mit viel Tape und Pflaster ging der 31. Marathon des Sables zu Ende. Das ist so etwas wie die WM im Wüstenlauf und ein Lauf der Ultra Trail World Serie. Zum vierten mal siegte hier der Marokkaner Rachid El Morabity. Er löste vor Jahren die lange Herrschaft der Ahansal-Brüder ab und ist seit dem scheinbar unbesiegbar. Bester Europäer war der Spanier Jose Manuel Martinez auf rang 4 vor dem ehemaligen Trail-Weltmeister Erik Clavery. Der Marathon des Sables ist ein faszinierendes Etappenrennen in der Sahara. Mehr als 1.000 Teilnehmer laufen über 5 Etappen rund 5 Marathondistanzen und eine 90 km Etappe. Sie tragen alle Ausrüstung und Verpflegung bei sich. Der Veranstalter spendet lediglich Wasser und genau 1 Dose Cola.
Bei den Damen dominierte Nathalie Mauclair aus Frankreich auf Gesamtrang 13 noch vor dem Amerikaner Jason Schlarb.
http://marathondessables.com

Wagner schon wieder ganz vorne und ganz lange
Die Halbinsel Istrien in Kroatien war Schauplatz und Arena für ein 100-Meilen-Rennen der Ultra-Trail-World-Tour-Future. Salomon-Athlet Tom Wagner sorgte dort bereits zum zweitenmal in der noch jungen Saison für ein Ausrufezeichen und siegte nach 173 Kilometer und 19:49 Stunden Laufzeit vor Toni Vencelj aus Slowenien. Tomm Zechmeister belegte einen tollen vierten Rang.
Francesca Canepa aus Italien siegte bei den Damen vor Julia Böttger, die erstmals für La Sportiva bei einem Wettkampf startete.
http://www.istria100.com

Raw & Rough beim Revierguide Siebengebirge
Keine Rennen, keine Startnummer, aber trotzdem grosser Sport findet am Samstag und Sonntag, den und 24. April im Siebengebirge bei Bonn statt. Fürden Trail-Magazin-Revierguide haben sich schon heute mehr als 120 Leute angemeldet und wir freuen uns sehr, dass die legendäre “Thr33ky-Keepers-Crew” wieder als Guide-Team glänzt! Wer also Lust hat völlig ungezwungen auf tollen Trails durch die 7 Hills zu rennen und dabei einfach haufenweise sehr nette Menschen um sich zu haben, sollte einfach mal vorbeikommen.
Alle Infos hier: https://www.trail-magazin.de/alle-infos-zum-revierguide-im-siebengebirge-23-und-24-april/

Vorschau auf TRAIL 4/16
Ja, was kommt denn nun alles im kommenden TRAIL Magazin? Ab dem 8. Juni findet ihr das neue Heft am Kiosk mit folgenden Themen:
ZUT-Sieger Michael Arend gibt die besten Trainings-Tipps für euren Ultra-Trail-Sommer 2016
Wir zeigen euch die neuen Trail-Outfits für die heissen und langen Tage auf Trails
Rafael Fuchsgruber berichtet von einem Etappenlauf in Sri Lanka
Sonst? Interviews, Praxistests, Event-Berichte und Fotostorys…

Lichtenstein Trail-Marathon am 7. Mai
Auch 2016 machen wir aus dem schwäbischen Lichtenstein, rund 50 km südlich von Stuttgart, ein Trail-Running-Mekka. An 3 Tagen feiern wir dort bei geführten Revierguide-Touren, einem Camp, einer Expo mit rund 10 Ausstellern und Vorträgen, das Fest unseres Sports! Highlight sind der Trail-Halbmarathon und Marathon am Samstag. Wir trauen uns zu sagen, dass der Marathon über 43 km und 1700 hm der wohl härteste Wettkampf dieser Art in Deutschland ist.
Das Camp über 3 Tage mit Zeltplatz und Verpflegung kostet 59 Euro.
www.trail-magazin.de/trailmarathon
Anmeldung zum Marathon und Halbmarathon über:
http://www.trackmyrace.com/trail-run/event-zone/event/lichtenstein-trail-marathon/

Mit Peter Schlickenrieder von Hütte zu Hütte über feinste Alpen-Trails
Ein Highlight des kommenden Sommers wird unser zweites “Hütte-zu-Hütte-Lesercamp” vom 29. Juni bis 2. Juli im Trentino. Abenteurer und Olympia-Silbermedaillen-Gewinner Peter Schlickenrieder führt die Teilnehmer rund um das Brenta-Massiv der Dolomiten. Es wird also mehr als magisch und speziell:
Die Natur ist hier großartig und die Teilnehmer tragen alles was sie an diesen 4 Tagen benötigen selbst bei sich!
Es sind noch Plätze frei!
https://www.trail-magazin.de/lesercamps/

12719142_1256142877731643_5829907558043620843_o

Istra_100_start_foto_Dejan_Hren-4-e1460984878107

Keine Kommentare on "News im April 2016: Sandläufer, Meister und roughe Guides"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.