Könige und Weltmeister in Bayern & Frankreich.

3506 0

Was an diesem Wochenende im französischen Annecy oder im Bayerischen Wald abging wird in die
Geschichte des Trail-Running-Sports eingehen.

Bei der Ultra-Trail WM, den 5th IAU Trail World Championships, siegte der Franzose Sylvain Court in 8:15:38 vor Transvulcania Champion Luis Alberto Hernando (Spanien) und Patrick Bringer (Frankreich). Bei den Damen eroberte Nathalie Mauclair (Frankreich) in 9:30:59 die Krone und den damit den Weltmeister-Titel des Verbandes IAU. Das zweifelsohne starke deutsche Team schlug sich gut. Matthias Dippacher landete auf einem tollen Platz 28, Routinier Rudi Döhnert drehte gegen Ende mächtig auf und wurde 41.
Markus Biehl folgte auf Rang 45, Martin Schedler auf 49, Flo Reichert auf 62 und Anton Phillip auf 259. Beste deutsche Dame war Zugspitz-Ultra-Trail-Siegerin Anne-Marie Flammersfeld auf Platz 21!

Mehr als gelungen war die Premiere des Dynafit UTLW (Ultra Trail Lamer Winkel) über 53 Kilometer und 2700 hm im Bayerischen Wald. Das Orga-Team um Max und Wolfgang Hochholzer, Maria Koller und Markus Mingo stellten innerhalb weniger Monate ein Trail-Rennen auf die Beine das in Deutschland schon jetzt Kult ist! Die Strecke war schwer, aber laufbar, die Stimmung und Streckenmarkierung einmalig gut und das Teilnehmerfeld gigantisch. Laut Max Hochholzer wären gut und gerne 1000 Starter gelaufen, aber man wollte auf Nummer Sicher gehen und limitierte die Auftaktveranstaltung. Eine gute Entscheidung, denn alles lief perfekt. Das Punkt-zu-Punkt-Rennen führte die Trail-Runner über die höchsten Punkte der Region (Arber und Osser) und faszinierte durch einen enorm hohen Anteile ein unterarm-schmalen Traumtrails.
Sieger der Herren wurde der junge Schwabe Matthias Baur vor seinem Teamkollegen Lukas Sörgel. Damit bewiesen die beiden jungen Wilden, eindrucksvoll, dass man in Zukunft mit ihnen rechnen muss. Der Knoten ist geplatzt. Auf Rang 3 folgte Lokalmatador Markus Mingo, der wie ein Löwe um den Sieg kämpfte und am Ende mit dem Podium überglücklich war. Die Podiumszeiten um 5 Stunden sind allesamt sehr sehr schnell. Hoch auch die Leistungsdichte – alleine die ersten 20 Läufer blieben unter 6 Stunden, fast 80 unter der 7 Stunden Marke.
Bei den Damen bewies Tina Fischl einmal mehr, dass sie eine Ausnahmeläuferin ist. Sie siegte in unfassbar schnellen 5:35 vor Kerstin Erdmann und Maria Koller.

Wir berichten ausführlich über die WM und den UTLW in der Augustausgabe von TRAIL!

http://www.trackmyrace.com/trail-run/event-zone/event/dynafit-ultra-trail-lamer-winkel/results/-1b5845738d/
http://maxirace.livetrail.net/

Keine Kommentare on "Könige und Weltmeister in Bayern & Frankreich."

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.