Herausforderung oder Rekordjagd? Kilian Jornet versucht sich im 24 Stunden-Lauf!

1937 0

Wer hätte das vor ein paar Jahren vermutet? Dass Kilian sich mal komplett in der Horizontalen ausprobieren wird? 

Nun ist es soweit. In wenigen Minuten startet Kilian sein vielleicht spannendstes Projekt bisher. Auf der 400 Meter Bahn im norwegischen Mandalen will er in 24 Stunden soweit laufen, wie nur möglich. Der Lauf ist als offizielles Rennen angemeldet. Mehrere norwegische Topläufer werden ebenfalls teilnehmen. Aber die ganze Aktion dient auch einem kommerziellen Zweck. Kilian läuft mit dem neuen Straßenschuh von Salomon– dem Phantasm. 

 

 

 

 

Die Spannung ergibt sich weniger aus dem Format (Kilian rennt 24 Stunden im Kreis), noch aus spektakulären Bildern und Taten (der Matterhorn-Rekord gab diesbezüglich sicher mehr her). Nein spannend ist das Ganze, weil der Ausgang sehr ungewiss ist. Das Kilian am Berg ein Jahrhundert-Athlet ist, für den wohl kein Geschwindigkeits-Rekord eine unlösbare Aufgabe darstellt, wissen wir. Im Flachen sieht das anders aus. Dementsprechend sind auch die Prognosen. Manche trauen ihm zu weit über 300 Kilometer zu, andere glauben nicht, dass er überhaupt in die Nähe dieser Marke kommt. Was macht diese Marke so besonders? 303,5 Kilometer lief der Grieche Yiannis Kouros im Jahr 1997. Bis heute ein unerreichter Weltrekord im 24 Stunden Lauf. Nun muss man fairerweise sagen, dass Kilian selbst nie gesagt hat, dass dies ein Weltrekord-Versuch ist. Sein Sponsor betitelt die Aktion als 24-Stunden Herausforderung und auch der Satz: „Ich will den Rekord von Yiannis Korous schlagen!“ ist nie gefallen. Dennoch taucht der Name des Griechen in sämtlichen Ankündigungen von Kilian Jornet und Salomon auf. Zumindest dass er die Pace von Kouros zu Beginn angehen möchte, hat Kilian genau so gesagt.

Wie stehen also die Chancen, dass Kilian diesen Rekord knackt? Dazu muss man sich kurz Yiannis Kouros widmen und merkt schnell: Dieser Mann war nicht irgendein sehr guter Läufer und der Rekord ist nicht irgendein sehr guter Rekord. Nein! Yiannis Kouros war im Ultralaufen mindestens so ein Jahrhundert-Athlet, wie es Kilian am Berg ist. Die zweitbeste Leistung, die je ein anderer Mensch im 24 Stunden Lauf erbracht hat, liegt bei 282 Kilometern. In der ewigen Bestenliste liegt der Russe Denis Zhalybin damit aber doch nur auf Platz 12. Vor ihm: 11-mal Kouros! Auch beim Spartathlon ist keiner seiner vier Siegerzeiten jemals geschlagen worden. Selbst Scott Jureks Bestzeit liegt 2 Stunden hinter der von Kouros (20h25min). Unzählige weitere Weltrekorde hält der „griechische Lauf-Gott“ bis heute. 

Im Angesicht dieser Heldentaten, wäre ein neuer Rekord durch Kilian Jornet eine schier unfassbare Leistung. Aber auch schon eine Leistung von über 270 Kilometern, und das geht bei dem ganzen Rekord-Gerede vielleicht etwas unter, wäre eine wahnsinnig starke Leistung des spanischen Trailrunners. Andererseits: Kilian hat uns schon einige mal mit offenem Mund dastehen lassen.

Wir sind auf jedenfall gespannt. Ab 10:30 Uhr wird es hier einen Live-Stream geben: 

https://www.salomon.com/en-us/kj-phantasm24

 

Das ist Kilians Ausrüstung:

Keine Kommentare on "Herausforderung oder Rekordjagd? Kilian Jornet versucht sich im 24 Stunden-Lauf!"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.