46. Rennsteiglauf – das sind die Sieger

1993 0

Beim 46. Rennsteiglauf siegten auf den Hauptstrecken gleich vier Läuferinnen und Läufer die auch in Vorjahren erfolgreich waren. Einer feierte seinen ersten Erfolg in Schmiedefeld und dabei war das zunächst nicht abzusehen – Florian Neuschwander wurde seiner Favoritenrolle gerecht und lief ein souveränes Rennen mit der nötigen Ruhe und Geduld.

Florian Neuschwander, Sieger Supermarathon
Am Anfang liefen wir bis circa Kilometer 15 locker in einer Gruppe und unterhielten uns. Dann zogen ein paar Jungs davon, und ich konnte erst nicht folgen. Das war mir zu schnell, das war nicht mein Ding. Unterwegs überlegte ich sogar, auszusteigen, aber da wäre ja meine Anreise sinnlos gewesen. Zwischenzeitlich hatte ich nicht an den Sieg geglaubt. Und dann habe ich die Jungs so nach und nach wieder eingeholt. (…) Das ist ein toller Event hier. Der Zieleinlauf war echt cool, eine Super-Stimmung. So was erlebt man nur selten. (…) Ich denke schon, dass ich noch etwas schneller könnte, aber die Rekordzeit von Christian Seiler, das ist schon eine große Nummer.

Damensiegerin Daniel Oemus dachte bei Kilometer 30 gar ans Aufgeben…

Daniela Oemus, Siegerin Supermarathon
Eigentlich war ich sportlich besser drauf als 2016 und dachte, ich könnte noch schneller sein, als damals. Aber irgendwie lief es dann doch nicht so gut, wie erwartet. Ich hatte mich letzte Woche in den Alpen ziemlich abgeschossen. Ab Kilometer 30 wurde ich langsamer und dachte mehrfach daran, aufzuhören. Am Kilometer 40 stand jedoch mein Freund und hat mich weiter voran getrieben. Ich dachte nicht, dass dann doch noch so eine gute Zeit heraus kommt.

Insgesamt waren 15.781 Teilnehmer am Start. Nur 343 mussten aufgeben.
Die Zahl der Veranstaltung: 3000.
3000 Liter Haferschleim wurden an den Ladestationen ausgegeben!

Die Sieger 2018:

Supermarathon Frauen:
1. Oemus, Daniela (GER), SV Blau-Weiß Bürgel, 05:50:23 h
2. Krull, Annika (GER), Hamburger Laufladen, 06:22:53 h
3. Förster, Basilia (GER), Gore Wear XC-Run.de, 06:34:34 h
4. Schmid, Sandra (GER), Lauftreff Pfohren eV, 06:44:35 h
5. Bonnaire, Beate (GER), VfL Dresden-Bühlau, 06:46:46 h
6. Stephan, Anne (GER), Die Laufpartner, 06:49:14 h

Marathon Frauen:
1. Kusterer, Nora (GER), SV Oberkollbach, 02:56:23 h
2. Schreier, Johanna (GER), SG Motor Arnstadt, 03:21:02 h
3. Kahl, Monika (GER), Thüringer Energie, 03:21:02 h
4. Halbgewachs, Eva (GER), Hamburg, 03:21:54 h
5. Schreiber, Kim (GER), LG Bamberg, 03:23:23 h
6. Jakob, Anja (GER), Klingenthal/Vogtland, 03:24:42 h

Supermarathon Männer:
1. Neuschwander, Florian (GER), Spiridon Frankfurt, 05:14:13 h
2. Schulze, Marc (GER), JKrunning, 05:23:15 h
3. Ahlburg, Martin (GER), LG Nord Ultrateam, 05:31:39 h
4. Gonzalez Popoca, Giovani (GER), LG Passau, 05:31:50 h
5. Rothe, Frank (GER), Speedy’s SportSchart, 05:40:41 h
6. Westphal, Karl Magnus (GER), MTV Stuttgart, 05:48:47 h

Marathon Männer:
1. Nitsche, Sebastian (GER), BMW-DHfK Leipzig, 02:42:53 h
2. Chalupsky, Michael (GER), TSG 78 Heidelberg, 02:47:12 h
3. Krieghoff, Marcel (GER), SC Impuls Erfurt, 02:49:24 h
4. Nußbaum, Benedikt (GER), TSV Bernstadt, 02:49:31 h
5. Lösch, Sören (GER), TU Chemnitz, 02:51:14 h
6. Holesch, Stephan (GER), LG Wettenberg, 02:54:01 h
www.rennsteiglauf.de

26.05.2018, xkvx, Crosslauf, 46. GutsMuths-Rennsteiglauf, v.l.

Keine Kommentare on "46. Rennsteiglauf – das sind die Sieger"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.